Wanderurlaub im Bayerischen Wald - Ein paar von vielen Wanderangeboten

Wanderurlaub im Bayerischen Wald Berg Gibacht
 

Wandern in Bayern - Wanderwege in der Oberpfalz für Sie ausgesucht:

“Heiliger Berg Bayerns” Lamberg Wallfahrtskirche

Dieser Wanderweg führt Sie zu einer der bedeutendsten Wallfahrtsziele der Vergangenheit. Die Böhmen nannten den Lamberg bei Chamünster sogar den “Heiligen Berg Bayerns”.

Wegbeschreibung: Durch den Wald, vorbei an Marterln, Keltensiedlung, Wallanlagen und Bildstöckl erreichen Sie die Wallfahrtskirche Lamberg mit ihren vielen Votivtafeln. Genießen Sie die Ruhe und Stille, den herrlichen Ausblick in den Bayerwald und anschließend ein süffiges Bier im Biergarten.
Streckenlänge: ca. 6 km
Gehzeit: ca. 2 Stunden
Höhenunterschied: ca. 300 m
Schwierigkeit: Leichte Tour, auch mit Kindern zu begehen. Rundwanderweg (ausgeschildert: C8)

 

Der “Glasperlenweg” – Wandern am Gibacht auf den Spuren der Glaskünstler

Der 5 km lange Rundwanderweg führt auf einem breit gelagerten Bergmassiv in einer Höhenlage von 895m bis 938m auf alten Schmugglerpfaden zum historischen Drei-Wappen-Felsen, der dann den Grenzvertrag der österreichischen Kaiserin mit Bayern – Böhmen und der Pfalz erinnert. Ein wunderbares Panorama in den Bayerwald und in die Berge des Bayerischen Waldes bietet sich vom Reiseck. Dort errichtete der Glaskünstler Ralf Wanzel im Frühjahr 2005 ein gläsernes Gipfelkreuz. Zum Abschluss der Wandertour lohnt sich eine Einkehr im Berggasthof Gibacht. Freunde der Kunst können hier wechselnde Ausstellungen besuchen. Darüber hinaus gibt Ralf Wenzel eine Einführung in die Glaskunst und zeigt gerne, wie Glasperlen hergestellt werden.

 

Kunstwanderweg Eschlkam

Unter dem Motto “Grenzbegegnungen – Wege zwischen Ost und West” wurde auf dem Höhenzug “Leminger Höhe” bei Eschlkam ein Kunstwanderweg mit sechs grandiosen Werken geschaffen. Symbolisch soll ein Weg der Annäherung zwischen den Nachbarn dieser Region beschritten werden. Hierfür setzten sich national und international renommierte deutsche und tschechische Künstler mit der im Wandel begriffenen Situation auseinander.

Die Kunstwerke aus Stahl oder Stein, z.B. das “Haus Europa” oder “Bruder Mond und Schwester Sonne” bleiben fester Bestandteil des Höhenzuges und säumen besagten Kunstwanderweg auf etwa 500 m Länge. Von dort bietet sich eine großartige Rundansicht auf Berge des Bayerischen Waldes und des Böhmerwaldes.

 

Bild 1: Kreuzfelsen am Gibacht                 Bild 2: Schwarzenburg bei Rötz              Bild 3: Kunstwanderweg Eschlkam

 

Ausruhen auf der Hausbank, den Tag Revue passieren lassen und

sich auf ein Schmankerl-Abendessen "Nachtsupp´n" freuen.